skip to Main Content

Durch die Verbrennung von Holz kann nicht nur Wärme, sondern auch Strom erzeugt werden, der in Licht umgewandelt werden kann. Moderne Biomassekessel erlauben eine effiziente, umweltverträgliche und vollautomatisch geregelte Verbrennung von Pellets. Werden solche Anlagen mit einem Stirling-Motor kombiniert, erzeugen sie nicht nur Wärme, sondern auch Strom und können damit ein Gebäude mit zahlreichen Lampen zum Leuchten bringen.

Mit dem Mikro-BHKW lassen sich hohe CO2-Einsparungen realisieren. Einerseits durch den Einsatz des Brennstoffes Pellets, der nahezu CO2-neutral ist, andererseits durch das Kraft-Wärme-Kopplungs-Prinzip. Bei STADT FÜR EINE NACHT präsentieren wir einen speziellen 2-Zyklen-Stirling-Motor, der am Versuchsstand in Potsdam-Rehbrücke entwickelt und getestet wird. Wir zeigen, wie viel Lampen man mit umweltfreundlich erzeugten Stirling-Strom zum Leuchten bringen kann.

 

Fotocredits: STIP/ L. Domann

Back To Top